Menu
Business / Sustainability / Travel

Warum ich Raj in Nepal bewundere und seine NGO “Lets Clean Up Nepal“ unterstütze

Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich euch von einem absoluten Herzensprojekt berichten. Während unseres Annapurna Trekkings in Nepal im November 2018 haben Emile und ich in einem Bergdorf auf 4000 Höhenmeter Raj kennengelernt. Raj ist 31 Jahre alt, in Nepal geboren und ist eigentlich Bergführer. Seit 2017 setzt er sich dafür ein, das Land vom Müll und Plastik zu befreien, den man leider überall, auch in den Bergen sieht. Emile hat Raj während einer diesen „Lets Clean Up Nepal“ Aktionen getroffen und hat spontan mitgeholfen und sich dabei mit Raj angefreundet. Seitdem sind wir mit Raj in Kontakt geblieben und überweisen Raj regelmäßig Geld.

Kindern geholfen hat
Mein Freund Raj bei einer Aktion, wo er 15 bedürftigen Kindern geholfen hat. Darunter auch dem kleinen Jungen in der Mitter, der beide Eltern verloren hat.

Warum? Weil mich das Land und die Menschen faszinieren! Noch nie hat mich ein Land so stark berührt. Noch nie habe ich so ehrliche, von Herzen gute und aufrichtige Menschen kennengelernt. Nie werde ich den freudigen Klang des „Namasté“ in meinen Ohren vergessen, mit dem wir in jedem Bergdorf begrüßt wurden. Namasté heisst soviel wie „Das Göttliche in mir, sieht das das Göttliche in dir und grüsst es“. Umso erschütterter war ich von der Armut und Verschmutzung des Landes. Vor allem Mädchen sind stark betroffen. Ich konnte es nicht fassen, als ich las, dass Mädchen in Bergdörfern während ihrer Menstruation teilweise „ausgesperrt“ werden, da sie in dieser Zeit als „unrein“ angesehen werden. Sie leben in kleinen „Menstruationshütten“ in dieser Zeit und es kommt heute immer noch vor, dass sie vor Kälte sogar sterben. Ich war so ergriffen von den Geschichten die ich las und hörte, dass ich mir geschworen habe eines Tages etwas für dieses Land zu tun.

Deshalb unterstütze ich Raj seit kurzem nicht nur finanziell, sondern auch als stolzes Mitglied in seinem Non-Profit Unternehmen. Weil ich so gern etwas zurückgeben möchte. Wir sind ein sehr internationales Team aus aktuell 8 Leuten aus der ganzen Welt: Australien, Frankreich, Holland, Deutschland, Schweiz… die Zusammenarbeit macht mir RIESIG Spass! Raj setzt sich nicht nur dafür ein, Plastik und Müll einzusammeln, sondern er sorgt auch für Aufklärung mit unzähligen Veranstaltungen. Er setzt sich dafür ein, dass Mädchen weniger Probleme während ihrer Periode haben, indem er durch Aufklärung in den Dörfern auf richtige Hygiene und Bildung eingeht. Raj pflanzt auch Bäume, setzt sich für Aufklärungskampagnen in Schulen ein und sensibilisiert die internationale Reise-Community. Das alles hat er selbst auf die Beine gestellt und ich bewundere ihn zutiefst für seinen Mut und Durchhaltewillen.

Nepal gehört zu den ärmsten Länder der Welt. Aktuell geht es dem Land sehr sehr schlecht. Aufgrund Corona gibt es natürlich auch in Nepal eine Ausgangssperre. Vor allem die Menschen am Rande von Großstädten haben so gut wie gar keinen Zugang zu Nahrung, sodass viele aufgrund Hungersnot sogar sterben könnten. Vor allem die besonders Armen sind jetzt natürlich noch viel härter betroffen und große Hilfsorganisationen können aufgrund der globalen Krise nicht überall vor Ort sein.

Mir ist bewusst, dass wir alle aktuell von Corona betroffen sind, viele auch wirtschaftlich bis hin zu Existenzverlust. Trotzdem möchte ich genau jetzt Raj besonders helfen bei seiner Kampagne #foodfornepal. Bitte helft mir und Raj bei diesem Projekt. Seien es nur 20 Euro, denn mit einem durchschnittlichen Jahreseinkommen von 290 Euro pro Kopf in Nepal, können wir mit 20 Euro richtig viel bewegen! Wir sind aktuell noch dabei alles zu organisieren für die Fundraising Kampagne. Sobald wir alle Infos und Kostenpunkte zusammen getragen haben und die Hilfsaktion startet werdet ihr wieder von mir hören (sicherlich nächste Woche- wir wollen und müssen schnell sein).

Ich danke euch von Herzen fürs Lesen und Teilen dieses Posts.

Du möchtest in unser internationales Team kommen und dich für die Menschen in Nepal einsetzen? 

Namasté

Eure Marie

Lets Clean Up auf Facebook

Lets Clean Up auf Instagram

Die Kampagne ist mittlerweile beendet, hier kannst du nachlesen, wie es gelaufen ist:

93489962_252754972534267_9183540699130232832_n
©LetsCleanUpNepal
94144043_672687363304395_1580795067281440768_n
©LetsCleanUpNepal
93608983_220958055990302_8428428651845910528_n
©LetsCleanUpNepal
dav
Wir unterstützen Raj und das Projekt Lets Clean Up Nepal von Herzen. Join us!
About Author

Green networker & mountain enthusiast & volunteer for Let's Clean Up Nepal

1 Comment

  • Manon
    19. April 2020 at 22:20

    Danke für diese Infos, Marie! Welch eine schöne Begegnung!!!

    Reply

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: